Yuli

(OmU) Spanien / Cuba / Großbritannien / Deutschland 2018 · Regie: Icíar Bollaín · mit Carlos Acosta, Santiago Alfonso, Edlison Manuel Olbera Núñez · Länge: 110 Min. · FSK: 6 · Altersempfehlung: ab 15 Jahren / 9. Klasse

Wie wird aus dem Kind einer armen afrokubanischen Familie ein internationaler Ballett-Star? Der Film der spanischen Regisseurin Icíar Bollaín nach der Autobiographie des Tänzers Carlos „Yuli“ Acosta zeigt dessen schwierige Kindheit und Jugend im Kuba der 1980er Jahre: Sein Vater erkennt zwar früh seine Begabung und fördert sie, so gut er kann. Im kubanischen Erziehungssystem hat Yuli außerdem unabhängig von seiner Herkunft alle Chancen. Aber das Ballett mit seiner unerbittlichen Disziplin und seinem „Brave-Mädchen-Image“ ist für ihn eine fremde Welt, auf die er keine Lust hat. Er würde lieber Fußballer werden, rebelliert gegen seinen Vater, kämpft um seine Freiheit und dafür, nicht von seinen Freunden getrennt zu werden. Der Film erzählt nicht nur die Lebensgeschichte des Tänzers. Carlos Acosta tritt in einer Rahmenhandlung auch selbst auf! Er spielt sich als Tanzstar, der ein Ballett über sein eigenes Leben probt – und darin kraftvoll die Rolle seines Vaters tanzt.
Links:
www.facebook.com (Facebookseite zum Film, span.)
http://static.yelmocines.es (Presseheft, span., pdf)
https://morenafilms.com (Making-of-Video, span.)
www.rtve.es (Interview mit Carlos Acosta und Icíar Bollaín, Video)
www.elperiodico.com (Interview mit Icíar Bollaín)
www1.wdr.de (Interview mit Icíar Bollaín, Audio)
www.filmaffinity.com (Filmkritiken, span.)
www.sensacine.com (Filmkritiken, span.)
www.kinofenster.de (päd. Filmtipp, dt.)
www.kinofenster.de (päd. Filmheft des dt. Verleihs, dt., pdf)
https://de.scribd.com (päd. Filmheft, span.)
www.carlosacosta.com (Homepage des Tänzers Carlos Acosta, engl.)