Dienstag, 20. August 2019, 21.00 Uhr, Arkadenhof der Universität Bonn

Willi’s Zukunftstraum

Willis Zukunftstraum_Foto_Foerderverein Filmkultur Bonn e.V.
Willi’s Zukunftstraum_Foto_Förderverein Filmkultur Bonn e.V.

Deutschland / Germany 1928
Regie / Directed by: Paul Peroff
Drehbuch / Written by: Paul Peroff
Design, Animation: Paul Peroff
Produktion / Produced by: Heliophan
Format: 35mm
Farbe / Color: schwarzweiß / black and white
Länge / Running time: 5 min
Zwischentitel / Intertitles: deutsch / German
Musik / Music by: Elizabeth-Jane Baldry (harp)

Wenig ist bekannt über den in Russland geborenen Paul Nikolaus Peroff, der in den USA und Deutschland Zeichentrickfilme fürs Kino, den Heimkinomarkt und später auch fürs Fernsehen herstellte. WILLI’S ZUKUNFTSTRAUM ist sein bekanntester Stummfilm, der den Charakter Willi Schmutzfink einführt und ihn ins Jahr 2950 versetzt, in dem das Leben von Maschinen und Robotern geregelt wird. Doch, wie ein Titel erklärt: „In tausend Jahren bleibt’s wie heut’: Stets kommen Sorgen mit der Freud’!“

Little is known about the Russian-born animator Paul Peroff, who produced cartoons in both Germany and the USA. WILLI’S NIGHTMARE is his most famous silent film, which introduces the recurring character Willi Schmierfink. Here Willi is transported into the year 2950, where human life is regulated by robots and machines. However, as one of the intertitles points out: “In a thousand years / It’ll be like today, / You’ll always be sad / After being gay!”