27. August 2012

Ad-Hoc-Preis für Stephen Horne und Günter A. Buchwald

„Im Kino gewesen. Geweint. Maßlose Unterhaltung.“ lautet ein vielzitierter Notizbucheintrag des Schriftstellers Franz Kafka. Wie sehr die Stummfilme, die Kafka und seine Zeitgenossen sahen, uns noch heute rühren und zum Lachen bringen, beweist der Erfolg der 28. Internationalen Stummfilmtage, die einen neuen Zuschauerrekord zu verzeichnen haben:

Die Jurybegründung zum Ad-Hoc-Preis 2012

Die Jury hat sich angesichts der rundum hervorragenden Leistungen dazu entschlossen, den vom Beethovenfest Bonn ausgelobten „Ad-hoc-Preis“ für die beste musikalische Begleitung eines Stummfilms bei den Internationalen Stummfilmtagen Bonn 2012 zu teilen.

21. August 2012

Mitfiebern im Arkadenhof

Bonn, 20. August 2012. Den Auftakt der 28. Internationalen Stummfilmtage hätte man sich besser nicht wünschen können: Nach der offiziellen Eröffnung im Alten Rathaus durch Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch, Kurator Stefan Drößler und Sigrid Limprecht, Geschäftsführerin des Förderverein Filmkultur Bonn, waren bereits alle Plätze im Arkadenhof der Universität Bonn besetzt – und blieben es während des gesamten ersten Festival-Wochenendes.

14. August 2012

Norbert Alich als Kinoerzähler bei den Stummfilmtagen

Der aus Radio und Fernsehen bekannte Bonner Schauspieler, Kabarettist und Sänger Norbert Alich tritt erstmals im Rahmen der Internationalen Stummfilmtage 2012 im Arkadenhof der Universität Bonn auf. Am Montag, 20. August 2012 wird er um 21.00 Uhr das dänische Gesellschaftsschauspiel…