El Ángel (Der schwarze Engel)

(OmU) Argentinien / Spanien 2018 · Regie: Luis Ortega · mit Lorenzo Ferro, Chino Darín, Cecilia Roth · Länge: 126 min · FSK: 16 · Altersempfehlung: ab 16 Jahren / 10. Klasse

Buenos Aires Anfang der 70er Jahre: Der junge Carlos, Sohn rechtschaffener Eltern, wird vom Dieb zum rücksichtslosen Serienmörder. Vom Vater seines Freundes Ramón als Verbrechergenie erkannt, wird er immer weiter in kriminelle Aktivitäten verwickelt. Im Kontrast dazu steht sein engelgleiches, fast mädchenhaftes Äußeres, das keine dunkle Seite vermuten lässt. „Wir alle haben ein Schicksal. Ich wurde als Dieb geboren.“ – Mit diesem ersten Satz scheint der Protagonist all seine folgenden Handlungen zu legitimieren. Und tatsächlich legt er fernab von jeglichen gesellschaftlichen Normen und moralischen Wertvorstellungen eine absurde Natürlichkeit an den Tag. Die ambivalente Persönlichkeit des Titelhelden ist bis zum Schluss nicht richtig zu fassen, Kategorien von Richtig und Falsch, Gut und Böse, Vernunft und Wahnsinn werden auf den Kopf gestellt, dabei wird kein durchweg düsterer Ton angeschlagen. Unter der Regie von Luis Ortega wird erstmals die Geschichte des jugendlichen Serienkillers Carlos Robledo Puch verfilmt, der durch die Presse als „Todesengel“ bekannt wurde. EL ANGEL war 2018 der erfolgreichste argentinische Film in Argentinien.