Mittwoch, 22, August 2018, 21.00 Uhr, Arkadenhof der Universität Bonn

Unser Kronprinzenpaar in Hollywood

Unser Kronprinzenpaar in Hollywood_Foto: Foerderverein Filmkultur Bonn e.V.
Unser Kronprinzenpaar in Hollywood_Foto: Foerderverein Filmkultur Bonn e.V.

Schweden / Sweden 1926
Länge / Running time: 12 min
Musik / Music by: Joachim Bärenz (Flügel)

Internationale Erstaufführung einer neuen Restaurierung

Der schwedische Kronprinz Gustav Adolf und seine Frau, Kronprinzessin Louise, sind zu Besuch in Hollywood und besichtigen das Studio von MGM. Dabei begegnen sie Stars wie Greta Garbo und John Gilbert sowie Lon Chaney, Ramón Novarro, Lillian Gish und dem Produzenten und Gründer von MGM Louis B. Mayer. Der außerhalb Schwedens bisher nicht gezeigte Film wurde vom Schwedischen Filmarchiv restauriert und ist erstmals in Deutschland zu sehen. / The Swedish Crown Prince Gustaf Adolf and his wife, Crown Princess Louise, pay a visit to the MGM studios while on a trip to Hollywood. There they meet stars such as Greta Garbo and John Gilbert, as well as Lon Chaney, Ramón Novarro, Lillian Gish and producer and studio founder Louis B. Mayer. Never before screened outside of Sweden, the film has now been ­restored by the Swedish Film Archive and is presented for the first time in Germany.

 

Ein Stelldichein der Hoheiten: Gustav Adolf trifft auf den unumschränkten Herrscher Hollywoods, der ihn entsprechend „königlich“ bewirtet. Im Anschluss an ein üppiges Gala-Dinner – bei dem der schwedische Thronfolger Tischnachbar seiner „göttlichen“ Landsmännin ist – wird er zudem auch reich ­beschenkt. Generös überreicht Louis B. Mayer dem Gast, als eine Art von „Szepter“ des modernen Mannes, eine Schmalfilmkamera, deren Gebrauch ihm der Schauspieler Lon Chaney erklärt. Und schließlich erlebt der spätere König Gustav VI. Adolf in Hollywood eine vorgezogene Krönungszere­monie: Nach einem „Friedenspfeifen“-Ritual mit prächtig ausstaffierten Indianern setzen ihm diese einen imponierenden Federschmuck auf das royale Haupt. Filmhistorisch einzigartig ist eine zweite Wiedergabe dieser Szenen in parallel gedrehten Zweifarben-Technicolor-Aufnahmen.

Jörg Schöning

At some future date, when Crown Prince Gustaf Adolf and Crown Princess Louise of Sweden settle back comfortably on their thrones and begin reminiscing over their sight-seeing tour of America, we imagine that they will linger Iongest over their reception in the Celluloid Capital of America, forgetting many a boresome official function in relieving the joys of the days in Hollywood. Nowhere has the prince shown such genuine enthusiasm and unalloyed interest. At the Metro-Goldwyn-Mayer studios, the prince and princess were honored upon their arrival by a twenty-one-gun salute from the Ma­rines and then escorted to the Scottish village set for ANNIE LAURIE, where a thrilling group of scenes was staged. Visits to other sets, a luncheon at which Louis B. Mayer was host, the prince’s adoption by the Arapahoe Indian tribe, and his meeting with Lars Hanson, Karin Nolander and Greta Garbo, likewise Swedish, made up the events of a thrilling day.

Motion Picture News, 7.8.1926