STUMM UND KLANGVOLL Die 33. Internationalen Stummfilmtage – Bonner Sommerkino beginnen am Donnerstag

Während in der Brotfabrik, wo der Förderverein Filmkultur Bonn e.V. beheimatet ist, täglich neue Filmkopien eintreffen, hat im Arkadenhof der Universität der Aufbau begonnen: Das Festivalteam macht sich bereit für den Start der 33. Internationalen Stummfilmtage am kommenden Donnerstag, dem 10. August. Elf Abende lang öffnen sich dann jeweils um 19 Uhr die Hoftore für Klassiker und Raritäten aus der Stummfilmzeit, von denen ein großer Teil erst jüngst restauriert wurde.

Dabei gilt es beim 33. Bonner Sommerkino, nicht nur visuell Neues zu entdecken – wie beispielsweise in Marie Epsteins wenige bekanntem Film PFIRSICHHAUT, der Neurestaurierung des schwedischen Films HEXEN mit originalen Einfärbungen oder dem georgischen Meisterwerk ELISSO. Vielmehr darf das Publikum auch auf die live-musikalischen Begleitungen zu den 25 Kurz- und Langfilmen gespannt sein, die unterschiedlichste Klangerlebnisse versprechen: Die – insbesondere als virtuose Improvisationskünstler umjubelten – Pianisten Joachim Bärenz und Neil Brand werden ebenso zu sehen und zu hören sein wie der Percussionist Frank Bockius und die Multi-Instrumentalisten Günter A. Buchwald und Stephen Horne. Der junge Pianist Richard Siedhoff tritt dieses Jahr nicht nur solo, sondern auch gemeinsam mit dem Oboisten Mykyta Sierov auf, der damit sein Debüt im Arkadenhof gibt. Stephen Horne, der neben dem Piano auch Flöte und Akkordeon spielt, und Schlagwerker Frank Bockius haben schon mehrfach zusammen Stummfilme begleitet, so etwa kürzlich beim internationalen Festival „Il Cinema Ritrovato“ in Locarno, und spielen nun erstmals auch in Bonn gemeinsam, zur Komödie BRANDING BROADWAY von und mit Westernheld William S. Hart sowie zu drei Kurzfilmen von und mit Buster Keaton.

So dürfte die Vielfalt des filmischen Schaffens aus der Frühzeit des Kinos ihre Entsprechung in den Kompositionen und Improvisationen der Musiker finden – und so blicken die Veranstalter des Fördervereins Filmkultur Bonn e.V. gespannt und vorfreudig den Bild- und Klangwelten entgegen, die die 33. Internationalen Stummfilmtage vom 10. bis 20. August eröffnen werden.

Detaillierte Informationen zu allen Festivalveranstaltungen finden Sie unter PROGRAMM.

Die 33. Internationalen Stummfilmtage – Bonner Sommerkino werden veranstaltet vom Förderverein Filmkultur Bonn e.V. in Kooperation mit dem Filmmuseum München, der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, der Bonner Kinemathek und dem LVR-LandesMuseum Bonn, und unterstützt von der Bundesstadt Bonn, der Film- und Medienstiftung NRW und der Bundesbeauftragen für Kultur und Medien (BKM).