Refugiado

Refugiado (Diego Lerman, Argentinien 2014)
Refugiado (Diego Lerman, Argentinien 2014)

(OmeU) Argentinien/Kolumbien/Frankreich/BRD/Polen 2014 · Regie: Diego Lerman · mit Julieta Díaz, Sebastián Molinaro, Marta Lubos, Valentina García Guerrero · Länge: 93 Min. · Altersempfehlung: ab 15

Die Flucht vor häuslicher Gewalt, um die es hier geht, ist natürlich nicht ohne Weiteres mit der Migration in ein anderes Land zu vergleichen. Dennoch geht es auch in Refugiado darum, einer untragbaren Situation zu entkommen, einen Platz zu finden, der Sicherheit bietet und ein neues Leben ermöglicht. Der Spielfilm zeigt Stationen einer solchen Flucht: Laura, die ein Kind erwartet, flieht mit ihrem achtjährigen Sohn Matías vor ihrem gewalttätigen Mann, von einer vorübergehenden Bleibe zur nächsten, immer in Angst, von ihm aufgespürt zu werden. Der vielfach preisgekrönte, emotional gut nachvollziehbare Film ist weitgehend aus der Perspektive des Sohnes erzählt. Körperliche Gewalt – und der Vater – bleiben im Off.

Themen: Häusliche Gewalt, Familie

Exklusivaufführung im Rahmen von cinescuela. Wir danken dem Konsulat der Republik Argentinien für seine Unterstützung!

Links:

www.imdb.com

www.filmaffinity.com (Filminformationen und Kritiken, span.)

www.facebook.com (span.)

www.sensacine.com (Interview mit dem Regisseur, span.)

www.trigon-film.org (Verleihseite mit Trailer, Fotos und Presseheft zum Herunterladen, dt.)

www.enlaces.org.ar (Presseheft, span., pdf)

www.elcampocine.com.ar (Presseheft, span., pdf)