Preisträger des Ad Hoc-Livemusikpreises

 

Anja Wegmann
Christian Roderburg
Stephen Horne

Bonn 21. August 2011. Die Jury hat entschieden – Stefan Drößler (Filmmuseum München), Lena Geisen (Beethovenfest) und Felicitas Kleiner (film-dienst) haben soeben im Arkadenhof der Universität die Gewinner des erstmalig vom Beethovenfest gestifteten Ad Hoc-Livemusikpreises für die beste Begleitung eines Stummfilms im Rahmen des 27. Bonner Sommerkinos bekannt gegeben.

In ihrer Begründung schreibt die Jury: »Angesichts der großen Vielfalt der präsentierten Musikbegleitungen und ihres durchweg hohen Niveaus ist es uns schwer gefallen, unter den allesamt Guten einen Besten zu prämieren. Wir haben uns deshalb entschieden, nicht nur einen Preis zu vergeben, sondern zwei herausragende Musikbegleitungen auszuzeichnen.«

Der mit EUR 1.500 dotierte Hauptpreis ging an das Percussion-Ensemble Anja Wegmann und Christian Roderburg aus Düsseldorf. »Ihnen ist es mit ihrer rhythmisierenden, sensibel mit unterschiedlichen Klangfarben arbeitenden Tonkunst gelungen, Arthur von Gerlachs relativ statisch inszenierten Film VANINA in ein fiebrig-mitreißendes, unheimliches Drama zu verwandeln. In beispielhafter Weise fand hier eine Verschmelzung von Bild und Musik zu einem zeitlosen Filmerlebnis statt.« Wer den Auftritt von Anja Wegmann und Christian Roderburg im Arkadenhof verpasst hat, kann die Musiker im September in der Post Tower Lounge erleben, wo sie im Rahmen des Beethovenfestes auftreten werden.

Einen zweiten, mit EUR 500 dotierten Preis vergab die Jury an Stephen Horne für seine beeindruckende Begleitung des Films NAGEL IM STIEFEL von Michail Kalatozov. »Sein souveräner Einsatz verschiedener Instrumente (Klavier, Flöte, Akkordeon), seine experimentellen Spieltechniken und die kluge Verwendung von Stille als dramatischem Akzent machten das russische Bürgerkriegsdrama in all seiner Ambivalenz erfahrbar.« Der Förderverein Filmkultur Bonn e.V. dankt der Jury für ihre Arbeit und der Intendantin des Beethovenfestes Ilona Schmiel für die Initiative und freut sich über den erfolgreichen Beginn dieser Kooperation.

Reaktion von Stephen Horne auf die Verleihung des Preises
“Greetings from London. I’m delighted to receive this award, especially in its inaugural year. In my opinion, the Sommerkino is unique in every respect: the setting, the programming, the audiences… the weather! Bonn is a very lucky city to have this festival and I hope that it continues indefinitely. Many thanks to the jury and also to the festival team who, apart from taking me to all the late-opening bars of Bonn and making sure that I never get enough sleep as a result, are both immensely calm and professional.” (Bonn/London 22. August 2011.)