Kokos Zeichentrickfabrik – Cartoon Factory

USA 1924
Regie / Directed by: Dave Fleischer
Länge / Running time: 8 Min
Musik / Music by: Günter A. Buchwald (piano, violin, viola)

In einer Mischung aus Trick- und Realfilm entschlüpft zu Beginn jedes Films der populären Serie die Titelfigur Koko der Clown dem Tintenfass oder der Zeichenfeder ihres Schöpfers Max Fleischer, mit dem sie sich lustige Duelle liefert. In KOKOS ZEICHENTRICKFABRIK benutzt Fleischer eine elektrische Zeichenmaschine, die Koko kreiert und mit Stromstößen quält. Doch Koko bemächtigt sich der Maschine und produziert nun seinerseits synthetische Kopien des realen Max Fleischer.

At the start of each live-action/animation film, popular series title figure Ko-Ko the Clown emerges from an inkwell or from the quill of his creator, Max Fleischer, with whom he spars amusingly. In CARTOON FACTORY, Fleischer uses an electric drawing machine, which creates Ko-Ko, torturing him with electric shocks. Ko-Ko gets the upper hand, using the machine to produce his own synthetic copies of the real Max Fleischer.