Zauberin des Wassers – Taki no shiraito

Japan 1933
Regie / Directed by: Kenji Mizoguchi
Länge / Running time: 100 Min
Musik / Music by: Günter A. Buchwald (piano, violin & viola)

Die Künstlerin einer fahrenden Jahrmarktstruppe in Japan, die in einer spektakulären Nummer Wasserfontänen tanzen lässt, verliebt sich in einen armen Kutscher. Um ihm ein Jurastudium im fernen Tokio zu ermöglichen, leiht sie sich Geld und schenkt es ihm. Doch der Druck der Gläubiger bringt sie in ausweglose Bedrängnis. Kenji Mizoguchis Meisterwerk gehört zu den großen Klassikern des japanischen Stummfilms: das beeindruckende Porträt einer starken Frau.

A performer with a travelling fairground troupe in Japan with a spectacular water fountain dancing number falls in love with a poor coachman. In order to enable him to study law in faraway Tokyo, she borrows money to give him. But the pressure of her creditor puts her in straits from which there is no way out. This Kenji Mizoguchi masterpiece is one of the great classics of Japanese silent film: the impressive portrait of a strong woman.