Montag, 14. August 2017, 21.00 Uhr, Arkadenhof der Universität Bonn

Die schönste Frau der Staaten (The American Venus)

Die schönste Frau der Staaten_Foto_Foerderverein Filmkultur Bonn e.V.
Die schönste Frau der Staaten_Foto_Foerderverein Filmkultur Bonn e.V.

USA 1926
Regie / Directed by: Frank Tuttle
Drehbuch / Written by: Frederick Stowers
Kamera / Cinematography by: Roy Hunt
Darsteller / Cast: Esther Ralston, Ford Sterling, Lawrence Gray, Fay Lanphier, Louise Brooks
Produktion / Produced by: Famous Players-Lasky Corp.
Format: digital
Farbe / Color: viragiert / tinted
Zweifarb-Technicolor / two-color Technicolor
Länge / Running time: 2 min
Zwischentitel / Intertitles: englisch / English
Musik / Music by: Richard Siedhoff (piano)

 

Nur der Trailer dieses verlorenen Spielfilms hat sich erhalten, in dem die damalige Miss America und die Stummfilm-Ikone Louise Brooks zusammen auftreten. Zudem sind in diesem „Fest schöner Frauen und luxuriöser Ausstattung“ auch Aufnahmen aus einer im Technicolor-Zweifarbenverfahren aufgenommenen Sequenz zu sehen, die damals den Höhepunkt des Films bildete. Die Damen im Publikum werden auf¬gefordert, ihre Maße mit denen der originalen Venus zu vergleichen.

Only the trailer remains of this lost feature film, in which the reigning Miss America and silent film icon Louise Brooks both appear. Featured in this “eye-feast of beautiful women and luxurious settings” are sequences shot in a Technicolor two-strip process that was the highlight of the film at the time. Ladies in the audience are encouraged to compare their measurements with those of the original Venus.

 

Der erbitterte Konkurrenzkampf zweier Fabrikanten von Schönheitsmitteln bildet den spannenden und doch humorvollen Hintergrund dieser größten farbenprächtigen Schönheitsschau, zu der die Teilnehmerinnen in einer spannenden Hetzjagd um den ersten Preis zusammenkommen. Das Hervorragendste an diesem Werke sind drei Tatsachen:
1. Dieser Film zeigt die schönsten Frauen Amerikas;
2. die Aufnahmen der berühmten Schönheitskonkurrenz in Atlantic City und der damit verbundenen prunkvollen Modeschau sind in technisch und künstlerisch vollendeten natürlichen Farben hergestellt und
3. die durchweg spannende Handlung des Lustspiels.
Verleihreklame der Parufamet, 1926