Donnerstag, 16. August 2018, 21.00 Uhr, Arkadenhof der Universität Bonn

Abwege

Abwege_Foto_Foerderverein_Filmkultur_Bonn_e.V.
Abwege_Foto: Foerderverein Filmkultur Bonn e.V.

Deutschland / Germany 1928
Regie / Directed by: G. W. Pabst
Länge / Running time: 96 min
Musik / Music by: Richard Siedhoff (piano) & Mykyta Sierov (oboe)
Einführung / Introduction by: Stefan Drößler (Filmmuseum München)

 

Weil der vermögende Rechtsanwalt Thomas Beck über seine Arbeit seine Frau Irene vernachlässigt, beginnt diese einen Flirt mit einem Kunstmaler und stürzt sich ins Berliner Nachtleben. G. W. Pabst, der große Realist des Weimarer Kinos, nimmt eine Ehekrise zum Anlass für ein flirrendes Gesellschaftsporträt, in dem die Kamera in einen Strudel aus Luxus und Laster stürzt. Die auf dem Kameranegativ basierende Rekonstruktion besticht durch ihre brillante Bildqualität und elegante Montage.